„Holt mich hier raus! T. Rolles unzensiertes Pannenprotokoll“ von Dina El-Nawab

Passt das Coverbild zur Geschichte? Ja, das Coverbild passt zur Geschichte, und zwar sehr gut. Die Geschichte ist ziemlich durchgeknallt: Tobias Rolle, dreizehn Jahre alt, Quasselstrippe und Sportfreak, hat mit seinen Freunden eine Wette laufen und stolpert deswegen in ein Chemieexperiment, das für ihn haarsträubende Folgen hat. Er tauscht nämlich – unfreiwillig! – den Körper mit seiner unscheinbaren, unsicheren Chemielehrerin Frau Lunte.

Neu ist die Idee nicht, es gibt mit Sicherheit schrecklich viele Bücher zum Thema Körpertausch, aber es wachsen ja auch ständig neue Leserinnen und Leser nach, und für die kommt das Buch gerade richtig. Tobias ist nach dem Körpertausch immer noch Tobias, bloß eben in einem fremden Körper, und das zieht die Autorin des Buches, Dina El-Nawab, konsequent durch. Tobias ist nicht plötzlich genial in Chemie, er fühlt sich unter Lehrerinnen und Lehrern im Lehrerzimmer wie gehabt als Schüler, also fehl am Platz, kann mit einer eigenen Wohnung (der von Frau Lunte) nicht allzu viel anfangen usw. Weil das so ist, kommt er immer wieder in brenzlige bis peinliche Situationen und hat das Ganze bald einfach nur noch satt. Bloß dumm, dass Frau Lunte sich in Tobias‘ Körper ziemlich wohlfühlt und keine Lust hat, in ihr eigenes Leben mit einem aufdringlichen Kollegen, einer unmöglichen Klasse und anderen Tiefschlägen zurückzukehren.

Was jetzt, Tobias? Er braucht Hilfe und findet die vielleicht bei seinen Freunden Hugo (schlau mit Zahlen), Justus (schlau mit Wörtern) und Olli (Handyfreak), und Hannah aus seiner Klasse mischt auch noch mit, das einzige Mädchen, das Tobias „normal“ findet und mit dem er sich vorstellen könnte, ins Kino zu gehen. Da Tobias sozusagen selbst erzählt und sein Lesepublikum immer mal direkt anspricht, kommt der gute alte Lesesog im Handumdrehen – und bleibt, weil die Geschichte einfach rasant, lustig, verrückt, auch mal nachdenklich und nicht völlig überdreht ist, und weil die Autorin mit Wortwitz, Schlagfertigem und Tobias-schlauen Wendungen nicht spart.

„Holt mich hier raus!“ gilt also nur für Tobias in seiner misslichen Situation, aber nicht für die, die das Buch lesen, die dürften die knapp 230 Seiten recht schnell durchhaben. Aufgelockert wird der Text durch einige Illustrationen und prägnante Kapitelangaben in Stempelform. Das passt, wackelt und hat Luft, wie es so schön heißt, und ist gute Körpertausch-Unterhaltung für alle ab zehn Jahren.

P1100160

Dina El-Nawab: Holt mich hier raus! T. Rolles unzensiertes Pannenprotokoll
Illustrationen von Alexander von Knorre
Lektorat: Kathleen Neumann
240 Seiten
ab 10 Jahren
ueberreuter 2016
ISBN: 978-3-7641-5081-5
14,95 Euro

Kommentare sind geschlossen.