Bitte keine Werbung?!

„Liebe Elke, für dich und die Blogwichtelei habe ich kei­ne Mühe gescheut und mich in die Niederungen der deut­schen Briefkastenwerbung bege­ben. Ich habe eine Woche lang Werbematerial gesam­melt, das bei mir im Briefkasten gelan­det ist. Dafür hab ich die Aufkleber „Keine Werbung!“ und „Keine kos­ten­lo­sen Zeitschriften!“ abge­kratzt und mit Fassung getra­gen, dass die bun­ten Seiten, größ­ten­teils auf Billigpapier gedruckt, sich wie von selbst ver­mehr­ten und einen Stapel unge­ahn­ten Ausmaßes bil­de­ten. Okay, Letzteres ist über­trie­ben, aber es war noch genug Papier, das kannst du mir glau­ben …“

… das war der zwei­te Streich! Ein wei­te­rer Text, den ich für die Blogwichtelei des Texttreffs geschrie­ben habe, für das Werkstatt-Blog mei­ner Kollegin Elke Hesse. Den gan­zen Text gibts nur dort: „Sparen! Prozente! Top-Preis! Vier Erkenntnisse zur Briefkastenwerbung“.

Kommentare sind geschlossen.