Das liebe Moderlieschen

Das Wandern ist des Müllers Lust, und das Lieschen liebt das Schwimmen. Ja, der Vergleich hinkt, denn wenn das Moderlieschen kein Wasser um sich hat, wird es lei­der ster­ben. Der Müller dage­gen kann ganz gut ohne das Wandern leben …

In Unterkirnach am Teich haben wir nur ein Bild des Moderlieschens gese­hen, nicht den Fisch selbst. Das Wasser war gefro­ren, kei­ne Chance. Aber ich weiß:

  • das Lieschen wird zir­ka 9 cm lang (soso)
  • das Weibchen ist meist dicker als das Männchen (haha)
  • sie gehö­ren zur Familie der Karpfenfische (aha)
  • und mögen ste­hen­de Gewässer (jaja)
  • sie wer­den auch Malinchen, Sonnenfischchen, Zwerglaube, Schneiderkarpfen (usw.) genannt, und das alles habe ich aus der Wikipedia, denn auf dem Schild stand ja nun wirk­lich nicht viel zu die­sem Fisch mit den schö­nen Namen

2 Kommentare