Default

Darf ich vor­stel­len: Default Salesperson.

Ich bin mitt­ler­wei­le der­ma­ßen abge­klärt, was die Vornamen von Kindern betrifft – es wür­de mich nicht wun­dern, wenn es tat­säch­lich irgend­wo auf die­ser gro­ßen wei­ten Welt ein Kind gäbe, das den Namen „Default“ trägt. Und „Salesperson“ ist sicher ein total gebräuch­li­cher Nachname, oder?

6 Gedanken zu „Default

  1. Großartig. Wie cool ist das denn? Ich soll­te öfters mei­ne Quittungen genau­er studieren.
    Schön, dass die ihre Computerfehler da gleich mit drauf drucken.

  2. LOL, das ist lus­tig. Jemand wuss­te wahr­schein­lich nicht, wie das Ding umge­stellt und per­so­na­li­siert wird. :-)

Kommentare sind geschlossen.