Frauenmantel

Auf der Wiese hin­term Haus wächst es zur­zeit ganz wild und hoch, doch lan­ge wird das Glück nicht wäh­ren, denn der Rasenmäher rückt bald an. So habe ich ein klei­nes Sträußchen Frauenmantel gepflückt. Die Blätter sind gar nicht flau­mig, und die Blüten sehen wie Petersilie aus. Dass das Pflänzchen so heißt, liegt wohl an den Blättern, die an Mäntel oder Umhänge erin­nern sol­len – und die­ser Meinung müs­sen vor lan­ger Zeit wirk­lich vie­le gewe­sen sein, sonst hät­te sich der Name kaum durch­ge­setzt.

3 Gedanken zu „Frauenmantel

  1. Das meis­te in die­sem ent­zü­cken­den Sträußchen ist aber wirk­lich krau­se Petersilie. Bloß das eine etwas bläu­li­cher gefärb­te Blatt in der Mitte ist Frauenmantel.
    Hier ein paar Bilder zum Vergleich: http://www.wildstaudenzauber.de/Stauden/alchemilla_mollis.htm
    Ich fin­de, anhand die­ser Fotos kann man sich schon bes­ser den Mantel vor­stel­len. Ich habe übri­gens gera­de vor weni­gen Tagen erst gele­sen, dass die­se Namensgebung an den Mantel Marias anspiel­te.

  2. Es ist wirk­lich nur Frauenmantel, ich schwö­re. ;) Nur eben sehr blü­ten­las­tig. Petersilie hab ich gar nicht, weder auf dem Beet noch auf dem Fensterbrett, aber das soll­te ich auch mal ändern …

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben