Labergerät

Der Duden ist sel­ten um ein Wort ver­le­gen, aber zwi­schen Deckel 1 und Deckel 2 pas­sen eben nicht alle Wörter, die so im Umlauf sind. In der fri­schen 25. Auflage kann ich 135.000 Stichwörter nach­schla­gen, aber das, was ich suche, fin­de ich nicht: Labergerät. Auf Seite 666 steht immer­hin „labern“: „ugs. für schwat­zen, unauf­hör­lich und ein­fäl­tig reden“. Bisschen nega­tiv, das. Und nun die gro­ße Frage: Wer oder was ist ein „Labergerät“? Any ide­as? Ich mach mal paar Vorschläge:

  1. Es ist der Kosename für den Fernseher, den ich nicht habe.
  2. Etwas abschät­zi­ge oder aber auch lie­be­vol­le Bezeichnung für einen Menschen, den man sonst viel­leicht Schwätzer nen­nen wür­de.
  3. Ein Tippfehler, wie­der mal ein Tippfehler, aber wie? Es gibt ja schon mehr als zwei Möglichkeiten…
  4. … noch mehr Vorschläge? Nehme ich gern ent­ge­gen, dan­ke.

*Nachtrag: Zum aktu­el­len Rechtschreibduden gibt es einen kri­ti­schen Artikel in der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel „Jenseits von Duden“. Der Hinweis stammt von Martina aus dem Texttreff.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben