Buchläden braucht das Land

In Meckenheim eröff­ne­te am 1. Juli ein neu­er Buchladen, und das ers­te Verkaufswochenende war „wie Weihnachten“ (www.boersenblatt.net). So was les ich gern! Wann wart Ihr zuletzt im Buchladen und was habt Ihr gekauft?

Ich glau­be, bei mir war das „Chill mal, Frau Freitag“ (von Frau Freitag) bei mei­nem Schwarzenberger Buchhändler.

5 Gedanken zu „Buchläden braucht das Land

  1. Ich war vor 10 Tagen bei Thalia und habe K1 den Herzenswunsch Harry Potter erfüllt (den letz­ten Band). Für mich hab ich vor eini­gen Wochen bei Aldi einen Fidelma-Roman geholt.

    Bücher kann ich immer und über­all kau­fen, Flohmarkt ist bei uns sehr beliebt. Mit Büchern ist man nie allein und ich bin soo froh, dass mei­ne Kinder schein­bar die glei­che Sucht ent­wi­ckeln wie ich :-D

  2. Stern-Verlag in Düsseldorf; Riesenladen mit sooo viel Auswahl. Gekauft habe ich „Wordpress-Themes“ von Hellwig/ Gatzen. Ah, danach noch hier am Örtchen bei Buchhandlung Rüger: Der neue Krimi von Lisa Graf-Riemann: Donaugrab. Empfehlenswert!

  3. @geelinde: Büchersucht haben wir hier auch, aber wo bringt man die Bücher alle unter? Irgendwann wird es echt eng. ;)

    @Sabine: „Donaugrab“ hab ich neu­lich schon gele­sen. :)

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben