Gray / Cabban: Der kleine Bär und sein Opa (2000)

Was für ein Buch. Ein wun­der­wun­der­wun­der­ba­res Buch. „Freitags besuch­te der klei­ne Bär immer sei­nen Opa. ‚Wie geht es mei­nem klei­nen Lieblingsbären?‘, frag­te Opa dann. ‚Gut‘, sag­te der klei­ne Bär. ‚Und wie geht es mei­nem Lieblingsopa?‘ ‚Wie es einem alten Großvater halt so geht‘, sag­te Opa.“ – Schlägt man das Buch auf, sieht man ein Bild vom klei­nen Bär mit sei­nem Opa im Baumhaus. Auf der letz­ten Umschlagseite das glei­che Motiv, nur ist hier der klei­ne Bär selbst ein Opa und mit sei­nem Enkel im Baumhaus … Dazwischen eine Geschichte, die ein­fach umwer­fend und berüh­rend von Liebe und Abschiednehmen erzählt.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben