Wieder ein Versuch, den inneren Schweinehund aufs Kreuz zu legen

Man braucht:

  • einen Gymnastikball bzw. Pezziball
  • ein Pezziballübungsbuch
  • einen Stift
  • ein paar Zettel und
  • einen Karton

Man notie­re sich auf den Zetteln die Buchseitenzahlen von x bis y, auf denen Übungen abge­bil­det sind. Dann ver­mi­sche man die­se Zettel im Karton.

Der Witz besteht nun dar­in, jeden Tag, und wenn mög­lich mehr­mals am Tag!, einen Zettel zu zie­hen, das Buch auf der Seite auf­zu­schla­gen, die auf dem Zettel steht – und die­se Übung zu machen.

Ich fürch­te, mein Schweinehund wird sich ins Fäustchen lachen.

5 Kommentare

  1. Zum Arbeiten ist der aber nicht geeig­net. ;-) Und wie viel der wohl kos­tet? (Sachen gibts!)

  2. Nette Idee. ;-)
    Aber mal im Ernst: Tschaaakkaaaaaaa!!! Das wär doch gelacht, wenn Du das klei­ne Schweinchen nicht ver­wurs­test.

  3. Wenn’s nur ein Schweinchen wär … So ne Schweinehunde sind här­te­rer Tobak. ;-) Aber ver­wurs­ten ist gut. :-)