Ab in die Glosse!

Es gibt Gegenden, da sagt man nicht Waschbecken, son­dern Gosse. Aus Gosse wird schnell Gasse oder Glosse. Und um Glossen gehts jetzt: Ich ste­cke gera­de mit­ten­drin in der Organisation eines Glossen-Schreibwettbewerbs, Frau Wortakzente und ich haben im Texttreff dazu auf­ge­ru­fen, eine Glosse zu schrei­ben. Drei Themen ste­hen zur Wahl:

1. Das Leben einer Selbstständigen schreibt die bes­ten Anekdoten
2. Die schrägs­ten Vorlagen lie­fert die Politik
3. Ich seh mich schon in 20 Jahren

Seit ges­tern gibt es end­lich die ers­ten Glossen zu lesen. Einsendeschluss ist der 31. Oktober, es wird also noch eini­ges kom­men. Mitmachen kön­nen nur Texttreff-Mitglieder. Aber kom­men­tie­ren und mit dem Kommentar net­te Preise gewin­nen – das kann jede und jeder. Eine Jury wählt am Ende die 15 bes­ten Glossen. Die wer­den in einem E-Book ver­öf­fent­licht. Und die­se 15 bes­ten Glossen ste­hen dann zur Abstimmung für Platz 1 bis 3, da kann wie­der­um jede/r mit­ma­chen.

Ein Gedanke zu „Ab in die Glosse!

  1. Super Projekt! Ich bin soooo gespannt, was da noch alles zu lesen sein wird! Toll, dass ihr die­se Idee wirk­lich wei­ter­ge­spon­nen und umge­setzt habt …

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben