Alles verboten

Strände sind eigent­lich für alle, dann aber meist doch sehr exklu­siv. Hunde dür­fen nicht über­all mit hin (und das find ich auch gut. Es hal­ten sich bloß vie­le Besitzer nicht dran.), Pferde mit Reiter auch nicht, man darf nicht zel­ten, nicht gril­len, nicht nackt­ba­den, nicht dies, nicht das. Dieses Jahr neu für mich war das Drachenverbot. Vielleicht gibts das schon ewig, aber ich war auch schon eine Weile nicht mehr am Meer. Drachenfliegenlassen ist also auch nicht über­all erlaubt. Das hat mich doch über­rascht. Oft genug ist das Wetter an der Ostsee ja nun so, dass man sonst nicht viel machen kann. Haben die Strandhüter und -ver­wal­ter Angst, dass abstür­zen­de Drachen einen Urlauber erschla­gen? Dass sich die Rentnerin in der Schnur ver­hed­dert? Dass ent­flo­he­ne Drachen das Meer ver­schmut­zen? Hätte ich doch gefragt!

Kommentare sind geschlossen.