Kategorie – Klappe zu!

So, ich schließ die Sache dann schon mal wie­der, damit die Kategorien in Ruhe wei­ter Beiträge sam­meln können.
Danke an Heike und Tina, ihr habt auf jeden Fall die Richtung vor­ge­ge­ben, und her­aus­ge­kom­men ist das hier: gehört, buch gele­sen, web gele­sen, sonst­wo gele­sen. Kann ich ja auch mal wie­der ändern, wenns mir nicht mehr gefällt … :)
Oder geht das jetzt gar nicht???

Auf der Suche nach der vierten Kategorie

Die Sache mit den Kategorien: Meist ist es gar nicht so ein­fach, einen Artikel einer Kategorie zuzu­wei­sen. Und wenn man ein­mal damit anfängt, es genau zu neh­men, wer­den es mehr und mehr Kategorien. So ergings mir am Anfang, und irgend­wann räum­te ich dann auf. Gründlich, wie man sieht, denn es blie­ben nur drei Kategorien übrig. Damit bin ich nun aber auch nicht mehr so rich­tig zufrie­den, denn die Kategorie „Papier“ ist doch ein wenig weit gefasst, da kommt alles rein, was auf irgend­ei­ner Unterlage geschrie­ben steht, ob das nun ein Schild, ein Bus oder eine Verpackung ist.
Für die­ser­lei Geschriebenes suche ich nun eine neue Kategorie. Leider habe ich da ein Brett vor dem Kopf (liegt bestimmt am Wetter, das ist doch immer schuld) und kei­ne Idee.
Hier kommt ihr ins Spiel: Fällt euch etwas ein? Es soll­te ein Wort sein, zwei wären auch okay. Und was springt dabei her­aus, fragt ihr euch? Na, ich dach­te mir, wenn DAS WORT gefun­den wird, könn­te ich die Wortlieferantin oder den Wortlieferanten hier in einem Beitrag vor­stel­len, d. h. fünf Fragen zu ihrem oder sei­nem Blog (oder, wenns kein Blog gibt, eben zu irgend­was ande­rem) stel­len. Ideen?