Von Pilzen und anderen Körperteilen

Noch ist Pilzezeit! Ich war neu­lich im Wald und habe auch tat­säch­lich Birkenpilze, Steinpilze und wie sie alle hei­ßen gefun­den. Eine Stinkmorchelpassage muss­te ich pas­sie­ren, die Morcheln waren aller­dings noch nicht auf­ge­gan­gen, will hei­ßen, es lagen nur Stinkkugeln her­um, die rochen aber auch schon.

Phallus impu­di­cus ist der wis­sen­schaft­li­che Name des Stinkmorchels, das ist doch mal was! Natürlich gibt es bei Wikipedia auch zu die­sem Thema eine Seite, bit­te hier ent­lang: Skurille wis­sen­schaft­li­che Namen aus Biologie und Medizin.

Mit am bes­ten fin­de ich:

  • Xela alex, die Schwebfliege (Palindrom)
  • Draculoides brams­to­ke­ri, ein Zwerggeißelskorpion (Bram Stokers Dracula)
  • Paroxyna baba­ya­ga, eine Fruchtfliege (Baba Jaga)
  • Polemistus chew­bac­ca, eine Grabwespe (Star Wars)

Man kann da wirk­lich die Zeit ver­ges­sen …

2 Gedanken zu „Von Pilzen und anderen Körperteilen

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben