Wochenendeinkauf, Nachlese

Was mir beim Einkaufen auf­ge­fal­len ist: Auf dem Honigglas stand „sorg­fäl­tig geim­kert“ und „wert­erhal­tend abge­füllt“. Es hät­te mir zu den­ken geben müs­sen, dass sie nichts Besseres zum Werben gefun­den haben. Der Honig schmeckt enst­pre­chend: nicht direkt schlecht, aber mei­len­weit von gut ent­fernt. Tja, war­um woll­te ich auch unbe­dingt Lindenhonig?
Ein Scheibenkäse, immer­hin Bio, mit fol­gen­dem Spruch: „(Käsename) in Ruhe gereift“. Aha. Es wür­de mich schon inter­es­sie­ren, was das bedeu­tet. Auf der Verpackung ist die Dauer die­ser Ruhereifung nicht ange­ge­ben. „In Ruhe gereift“ – das liest sich hübsch anhei­melnd für die leicht gestress­te Käuferin – und zu Hause kann sie dann über­le­gen, was das nun hei­ßen soll …

Kommentare sind geschlossen.