Zielgruppengerecht…

… und öko­no­misch wirbt eine bekann­te Plastikfigurenspielzeugmarke für ihre Produkte. Das ist an sich nichts Besonderes. Mir war das bis­her bloß nicht auf­ge­fal­len … Ist ein Feuerwehrmann drin, sieht man das am Bild, aber das Wort sucht man ver­geb­lich. Nirgends! Warum auch, schließ­lich kann die Zielgruppe im Normalfall auch noch nicht lesen.

Allerdings ist der zum kind­li­chen Kunden gehö­ren­de Lesenkönnende manch­mal leicht ver­un­si­chert, dann näm­lich, wenn die Figur nicht ein­deu­tig zuzu­ord­nen ist und er es gern bestä­tigt hät­te, dass es sich um den und den Berufsausübenden han­delt. Ach, immer die­ses Bedürfnis nach Schrift …

playmo

2 Kommentare