„Du wachst auf, und dein Leben ist weg“ von Max Rinneberg

Max Rinneberg ist siebzehn, als er auf einer Steintreppe stürzt, mit dem Kopf aufschlägt und bewusstlos wird. Im Krankenhaus wacht er auf, und sein Leben ist weg. Er erkennt nichts und niemanden mehr aus seinem Leben vor dem Sturz. Er … Weiterlesen

„Henrietta spürt den Wind“ von Jochen Weeber und Fariba Gholizadeh

Henrietta, genannt Henry, geht in die erste Klasse und hat nur ein Hobby: Computerspielen. Egal ob es draußen hell oder dunkel, Winter oder Sommer ist, Henry sitzt an ihrem Tisch, mit dem Rücken zum Fenster, und spielt Computer. Durch ebendieses … Weiterlesen

Peter Schmidt: „Der Straßensammler“

Für Peter Schmidt ist wirklich der Weg das Ziel, denn er „sammelt“ nicht Orte oder Länder, sondern Straßen. Die Straßen, die er sammelt, befinden sich allerdings in aller Welt, sodass er ziemlich viel herumkommt. Um die 110 Länder hat er … Weiterlesen

„Wenn der Kopf hinausgeht, ganz weit fort. Wie Menschen mit Demenz das Leben sehen“

Die Herausgeberinnen dieses Buches, Kathrin Feldhaus und Margarethe Mehring-Fuchs, haben über ein Jahr lang immer wieder Menschen mit Demenz in drei Pflegeheimen in Baden-Württemberg besucht. Sie haben mit ihnen geredet, Fotos gemacht, zugehört. Und einige Gespräche, Äußerungen, Fotos, Zettel haben … Weiterlesen