Abstand, bitte! Oder?

Ich hat­te in der Wikipedia nach „Brandopfer“ gesucht. Bei einem Satz staun­te ich über die Formulierung:

Menschenopfer sind in dem Kontext der unter­schied­li­chen Zweckgebundenheiten als die qua­li­ta­tiv höchs­te Form einer Opfergabe zu wer­ten. (Quelle: Wikipedia)

Hier fehlt mir die Relativierung. Der Abstand. Oder ist es zu viel Abstand?

2 Kommentare