Ich bin der Sicherungsmann…

Und wie­der ein Job, von dem ich lan­ge, lan­ge nicht wuss­te, dass es ihn gibt: Sicherungsaufsicht. Ich kam heu­te an einer Bahnbaustelle vor­bei, und da hat­te ein Mensch, der bei den Bauarbeitern stand, ein Etikett an der Jacke, auf dem das schö­ne Wort „Sicherungsaufsicht“ zu lesen war.
Direkt ein­deu­tig ist sie ja nicht, die­se Berufsbezeichnung, aber im Internet gibt es bekannt­lich auf vie­le Fragen eine Antwort. Fündig wur­de ich hier: Link. Ist ganz infor­ma­tiv und lus­tig, da zu lesen, zum Beispiel über die „Anforderungen an den Sicherungsaufsicht“. Steht so da…

2 Kommentare

  1. Voraussetzung ist min­des­tens ein Jahr Erfahrung als Sipo. Und was ist das? Ich kenn nur die Säpo … Wessen Geheimdienst heißt Sipo?

  2. Schöne neue Gleisbauwelt, ein Kosmos für sich, da heißt die Säpo eben Sipo… ;)