Litfaßsäule bleibt Litfaßsäule

Das ß ver­schwin­det lang­sam, sein Ersatz hat uns längst im Griff. Nicht daß son­dern dass, nicht muß son­dern muss, nicht Fluß son­dern Fluss. Wenn ich die­se Worte mit ß sehe, blinkt ein Lämpchen rot und eine Stimme sagt: Das ist falsch! Piep, piep, piep … Aber gut, dass es das ß nach wie vor gibt – wenn die ß-losen Schweizer Musse schrei­ben, haben wir die Muße. Und die Litfaßsäule bleibt Litfaßsäule. Das liegt aller­dings dar­an, dass der Erfinder der Litfaßsäule, Ernst Litfaß, so und nicht anders geschrie­ben wur­de. Die Litfaßsäule bleibt so, auch wenn der Vokal vor ß kurz ist und das Fass längst sein ß ver­lo­ren hat.

2 Kommentare